Verlegeanleitung

Verlegeanleitung

Versichern Sie sich vor der Verlegung Ihres Holzbodens, dass Sie alle notwendigen Werkzeuge haben und nehmen Sie Rücksicht auf die anderen Faktoren, die bei der Installation erforderlich sind: der Boden sollte eben sein und die Raumtemperatur auf einem normalen Level.

Parkett zu verlegen ist einfach

Sowohl der Karelia ProfiLOC-Holzboden wie auch der Nut- und Feder-Boden, der an den Kanten verleimt wird, sind leicht zu verlegen. Der Boden ist sofort nach der Verlegung begehbar und erfordert keine weitere Behandlung, da die Oberfläche schon in der Produktionsstätte endbehandelt wurde.

Karelia Profiloc 5G

Karelia führt die neue Generation des Verriegelungssystems ein – Profiloc 5 G – das eine schnellere und einfachere Verlegung ermöglicht und einen stabileren Boden gewährleistet. Die kurzen Enden der Dielen werden vertikal verbunden, nicht mehr in einem Winkel, was die Verlegung deutlich einfacher macht. Das Zusammenziehen und Ausdehnen von Holz kann jahreszeitlich bedingt, für ein Verriegelungssystem eine besondere Herausforderung sein. Das Profiloc Verriegelungssystem hat sich hier im Vergleich zu traditionellen Systemen besonders bewährt. Karelia mit Profiloc 5G kann leicht verlegt werden, sowohl verklebt als auch schwimmend.

Die Installation

Vor der Installation sollten Sie sich versichern, dass der Unterboden sauber, trocken und eben ist. Die relative Feuchtigkeit muss unter 85% betragen. Testen Sie mit einem Lineal oder einer geraden Holzdiele, ob der Boden eben ist - max. 3 mm Abweichung ist über eine Länge von 2000 mm erlaubt. Gleichen Sie den Boden wenn notwendig mit einer guten ziehbaren Spachtelmasse aus.

Vor der Verlegung sollten Sie jeglichen Schmutz und Staub vom Unterboden entfernen. Rollen Sie einen Streifen der Unterlage auf dem Unterboden aus und lassen Sie einen kleinen Zwischenraum (ungefähr. 5 mm) zwischen der Unterlage und der Wand.

Tuplex

Die Tuplex-Unterlage wird auf dem Unterboden in Ausrollrichtung installiert, Schriftseite unten. Tuplex kann leicht mit einem stanley knife geschnitten werden. Geben Sie Acht, dass Sie nicht die Materialien unter der Unterlage beschädigen wie z.B. eine Fußbodenheizung.

Die parallelen Streifen werden durch die Plastikü-berlappung miteinander verbunden, indem man das Plastik auf den vorhergehenden Streifen dreht (Breite der Überlappung ungefähr 20 cm). Die Streifen können auch zusammengeklebt werden, wenn es so gewünscht wird, ist aber nicht unbedingt erforderlich. Das Zusammenkleben verhindert, dass die Unterlage bei der Installation verrutscht. Versichern Sie sich, dass die Tuplex-Streifen fest miteinander verbunden sind und die Plastiküberlappung fest auf dem Saum sitzt. Wenn Sie sich auf der Unterlage bewegen, versuchen Sie möglichst die Unterlage nicht zu beschädigen.

Detaillierte Anleitungen

 

Verlegeanleitung in Kurzform

Dieses Dokument enthält grundlegende Informationen zur Verlegung eines Karelia-Produkts mit Profiloc 5G.

 

Verlegeanleitung

Lesen Sie diese Anweisungen sorgfältig durch, bevor Sie mit der Verlegung eines Karelia-Produkts mit Profiloc 5G beginnen.